Herzlich Willkommen bei RhB-Bahn Coburg. Schön, dass Sie den Weg zu mir gefunden haben.
   
  Rhb Modellbahn 1:22,5
  Anlagenbeschreibung
 

Anlagenbeschreibung

 

Die Anlage hat eine Größe von ca. 120 qm.
Es wurden 212m Schienen, 38  Weichen (radius 3) verlegt,  insgesamt 186  Oberleitungsmasten, 300m Fahrdrähte und 17 Quertragwerke eingebaut.

Gefahren wird im 2 Leitersystem Analog mit funktionsfähiger Oberleitung, sodass man 2 Züge getrennt steuern kann. Das Bahnbetriebswerk ist strommäßig getrennt. Als Stromversorgung dienen 2 Jumbo - Trafos für die Anlage, und für das BW 1 Trafo 50060 + Einbauregler , umschaltbar auf Oberleitung.
Das rollende Material ist von: LGB - Magnus - Scheba - Kiss.
Die Gebäude sind von: Pola - HMB u. Eigenbau.

 

Streckenverlauf


Vom unteren Bahnhof nach links, führt die Strecke einmal in den Schattenbahnhof (3 Gleise) und über den Ausweichbahnhof Susch in 3 Kehrschleifen in den oberen Bahnhof.
Die rechte Ausfahrt führt auch in den Schattenbahnhof, zu den Abstellgleisen, von den man auch in das BW gelangt, und auf die Bergstrecke, über eine Ausweichstelle, in den oberen Bahnhof.
Das BW ist mit einem Lokschuppen für 4 Lokomotiven, einer Drehscheibe und einem 3 ständigen Ringlokschuppen ausgestattet. Die Oberleitungsharfe über die Drehscheibe ist voll funktionsfähig,  Marke Eigenbau.

In diesem Jahr habe ich mit der Landschaftsgestaltung der Anlage begonnen, und zwar auf der linken Seite Richtung BH Susch. Ich hätte nicht gedacht, dass man für so einen klenen Anlagenteil soviel Material braucht.(Fliegendraht, Gips, Gibsbinden, Fugenflott)  Immerhin sind die Felswände ca. 1m hoch und 4m breit. Dieser Teil war für mich die erste große Herausforderung im Maßstab 1:22,5.
Zum Glück stand mir unser Spezialist vom Verein Modellbahnfreunde-Coburg für Farbgestaltung, Landschaftsbau, Modellalterung, Hintergrundkulissen und Gewässerkunde, Ralf Schramm, mit Rat  und  Tat, hilfreich zur Seite. Bei Ralf sieht man, dass aus einer weißen Gipswand, farblich ein Kunstwerk, und aus einem  Gebirgsbachbett, ein fließendes Gewässer  im Modell entstehen kann.

Das Ende der Ausgestaltung dieser Anlage ist so, als würde man in einen Kehrtunnel blicken, kein Licht in Sicht, aber die Freude am bauen bleibt.

 


 
  Heute waren schon 12897 Besucher (30872 Hits) hier!  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=